Erste-Hilfe Zusatzmodul für Feuerwehren

Kurs : Erste-Hilfe für den Feuerwehr

Einsatz- und Übungsdienst

Aufgrund der Novellierung der Erste-Hilfe Aus- und Fortbildung 2015 wurde von den Feuerwehrverbänden das Erste-HIlfe Zusatzmodul Erste-Hilfe für den Feuerwehr Einsatz- und Übungsdienst entwickelt. Ein Kurstag für allgemeine und feuerwehrspezifische Inhalte ist zu kurz und somit brauchte es ein eigenes Kursmodul. Die Inhalte geben die Landesfeuerwehrschulen ihren zugehörigen Wehren vor. Grundsätzlich ist Ziel dieses Kursmoduls, neben dem sicheren Erste-Hilfe leisten an Kameraden, die Unterstützung des Rettungsdienstes an gemeinsamen Einsatzstellen.  

Wir bieten seit Frühjahr 2020 für Feuerwehren einen zweitägigen Kurs an :


  • feuerwehrspezifische Erste-Hilfe Ausbildung nach DGUV-Vorgaben mit 9 Unterrichtseinheiten     ...Konzept
  • Zusatzmodul Erste-Hilfe für den Feuerwehr Einsatz- und Übungsdienst nach LFS-Curriculum mit 7 Unterrichtseinheiten   ...Konzept

Durch die jahrelange Erfahrung in der Erwachsenenbildung und Erste-Hilfe Aus-und Fortbildung ist ein Kurskonzept mit verschiedenen sich aufbauenden Stufen, gruppendynamischen Aspekten, modernem Medieneinsatz und großem Übungsmaterialeinsatz entstanden.


  1. Vorabskript an die Teilnehmer mit anschließendem Quiz und Lesebestätigung - als Basiswissen für beide Kurstage
  2. Erste-Hilfe Ausbildung mit allgemeinen und feuerwehrspezifischen Inhalten als Präsenzkurz mit gruppendynamischer Herz-Lungen-Wiederbelebung ohne Hilfsmittel und weiteren praktischen Übungen
  3. Zusatzmodul Erste-Hilfe für den Feuerwehr Einsatz- und Übungsdienst bei einer Feuerwehr mit praktischen Übungen an Feuerwehr-Gerät, gruppendynamischer Übung der Herz-Lungen-Wiederbelebung mit Hilfsmitteln, Vorstellung von Rettungsdienst-Strukturen, Fallstricken in der Zusammenarbeit, Notfallvorsorge bzw. psychosozialer Notfallversorgung /Krisenintervention
  4. Aushändigung von Kursskripten zu den Inhalten

" Nur mit gutem Basiswissen können Zusammenhänge verstanden und 

     Maßnahmen durchgeführt werden. Eine gute Zusammenarbeit kann nur

     erfolgen, nach einem Kennenlernen der anderen Beteiligten.

Andrea König

Die Abrechnung der Erste-Hilfe Ausbildung erfolgt direkt mit der jeweiligen Unfallkasse. Die Abrechnung des Zusatzmoduls erfolgt an die entsendenen Wehren, um den Unfallkassenzuschuss reduziert. Den Unfallkassen-Zuschuss rechnen wir mit der jeweiligen Unfallkasse, bzw. über das zuständige Kreisamt ab. Auch bei verschiedenen entsendenden Wehren aus einem Kreisgebiet  übernehmen wir die gesamte Abrechnung mit den verschiedenen Kostenträgern. Durch unsere Anerkennung als ausbildende Stelle für Erste-Hilfe Aus- und Fortbildung erfüllen wir die entsprechenden Vorgaben.

Selbstverständlich passen wir die Kurskonzepte den aktuellen Hygienevorschriften zur Infektionsverhütung und der aktuellen Pandemielage an.

Die praktischen Übungen der Wiederbelebung mit und ohne Hilfsmittel werden mit einem 1:1 Verhältnis der Teilnehmer und Übungsphantome und die Übung an Feuerwehrgerät an einem Übungsphantom durchgeführt. Die praktischen Übungen erfolgen OpenAir mit viel Abstand zueinander.